Distribution

Erhalte weitere Infos zu Enterprise Mobility Management und Microsoft Installer. Erleichtere den Kollegen in deiner Community das Installieren und Updaten der Workplace-Apps.

Enterprise Mobility Management (EMM)
Dieser Artikel betrifft nur Nutzer von Workplace Advanced.
Workplace hat zwei mobile Apps, die sowohl für iOS als auch für Android verfügbar sind: Workplace und Workplace Chat. Für Kunden mit einer Enterprise Mobility Management-Lösung (EMM) können unsere mobilen Apps bestimmte Konfigurationen über eigene APIs unter iOS und Android erhalten.
Diese Integrationen entsprechen den Spezifikationen, die von appconfig.org definiert wurden. Dabei handelt es sich um eine Normungsorganisation, die von führenden EMM-Anbietern gegründet wurde. Zu den Appconfig-Mitgliedern gehören VMWare, MobileIron, IBM, SOTI, JAMF und Blackberry. Die Workplace-Apps können von jeder dieser Lösungen konfiguriert werden.
Waren diese Informationen hilfreich?
Dieser Artikel gilt nur für Nutzer von Workplace Essential und Workplace Advanced.
Workplace unterstützt die Spezifikationen von appconfig.org. Zu den Appconfig-Mitgliedern gehören VMWare, MobileIron, IBM, SOTI, JAMF und Blackberry. Hier findest du eine Anleitung zum Konfigurieren der Workplace-Apps mit diesen Lösungen.
Wenn deine EMM-Lösung nicht zu appconfig.org gehört, findest du mehr Informationen in diesem Abschnitt zur Unterstützung von Anbietern, die keine Appconfig-Mitglieder sind.
Waren diese Informationen hilfreich?
Dieser Artikel betrifft nur Nutzer von Workplace Advanced.
Folgendes muss zutreffen, wenn du Workplace mit deiner EMM-Lösung verwalten möchtest:
  • Das Gerät muss von einem EMM-Server verwaltet werden, der die Möglichkeit unterstützt, App-Konfigurationen zu pushen.
  • Bei iOS müssen die Workplace-Apps über EMM bereitgestellt und verwaltet werden.
  • Bei Android muss das Gerät entweder im Eigentümer- oder im Profilinhabermodus für Android Enterprise aktiviert sein.
Waren diese Informationen hilfreich?
Microsoft Installer (MSI)
MSI (Microsoft Installer) ist ein Paketdateienformat für Installationsroutinen, das von Windows für das Installieren, Speichern und Löschen von Programmen verwendet wird.
So stellst du das MSI-Paket für Workplace Chat für dein Unternehmen bereit:
  1. Lade das MSI-Paket für Workplace Chat herunter.
  2. Kopiere das MSI-Paket in einen Netzwerkordner, damit der Installer im gesamten Netzwerk eingesetzt werden kann.
  3. Öffne das Tool Gruppenrichtlinienverwaltung.
  4. Erweitere Gesamtstruktur – Domänen – <Deine Domäne>.
  5. Klicke mit der rechten Maustaste auf <Deine Domäne> und wähle Gruppenrichtlinienobjekt hier erstellenund verknüpfen... aus.
  6. Wähle einen passenden Namen für die Gruppenrichtlinie und klicke auf OK.
  7. Klicke mit der rechten Maustaste auf die Gruppenrichtlinie, die du gerade erstellt hast, und klicke auf Bearbeiten.
  8. Gehe zu Computerkonfiguration > Richtlinien > Softwareeinstellungen > Softwareinstallation.
  9. Klicke mit der rechten Maustaste auf Softwareinstallation und wähle Neu – Paket aus.
  10. Suche im Netzwerkordner nach dem MSI-Paket für Workplace Chat und klicke auf Öffnen.
  11. Schließe den Gruppenrichtlinienverwaltungs-Editor.
  12. Klicke erneut mit der rechten Maustaste auf die Gruppenrichtlinie und wähle Erzwungen aus.
  13. Öffne ein Eingabefeld für eine Befehlszeile und gib gpupdate/force ein, um die Gruppenrichtlinien zu aktualisieren.
  14. Starte, wenn du von der Befehlszeile dazu aufgefordert wirst, den Server neu.
Hinweis: Informationen zu den Funktionen für die Bereitstellung eines MSI-Pakets für Workplace Chat findest du in diesem Artikel.
Waren diese Informationen hilfreich?
MSI (Microsoft Installer) ist ein Paketdateienformat für Installationsroutinen, das von Windows für das Installieren, Speichern und Löschen von Programmen verwendet wird.
Der Installer hält die folgenden Funktionen für den Einsatz im Workplace Chat bereit:
  • Er installiert einen Installer in Programmdateien.
  • Er richtet die Registrierungseinstellungen so ein, dass der Installer bei der Anmeldung gestartet wird.
  • Er startet optional den Installer. Möchtest du diesen Schritt nicht ausführen (etwa weil der MSI über ein Provisioning-System auf vielen PCs läuft), dann führe „START=N“ aus. Beispiel: msiexec /i WorkplaceChat.msi START=N
  • Standardmäßig wird die App beim ersten Start ausgeführt, was wir empfehlen. Du kannst diese Einstellung aber mithilfe von msiexec /i WorkplaceChat.msi INSTALLEROPTS="/S" deaktivieren, sodass der Installer nur noch im Hintergrund ausgeführt wird.
Waren diese Informationen hilfreich?