Unternehmensübergreifende Gruppen

Erstelle und verwalte unternehmensübergreifende Gruppen, um mit Personen außerhalb des Workplace deines Unternehmens zusammenzuarbeiten.

In unternehmensübergreifenden Gruppen arbeiten Mitarbeiter aus verschiedenen Unternehmen zusammen. Diese Gruppen können geheim oder geschlossen sein.
  • Geheime unternehmensübergreifende Gruppen sind für Firmenadministratoren, Gruppenmitglieder und eingeladene Personen sichtbar.
  • Geschlossene unternehmensübergreifende Gruppen sind für Firmenadministratoren, Gruppenmitglieder und eingeladene Personen sichtbar sowie für Mitarbeiter der Unternehmen in der Gruppe. Um Personen zu einer geschlossenen unternehmensübergreifenden Gruppe einzuladen, teilst du einen Link mit ihnen.
Alle Informationen, die in einer unternehmensübergreifenden Gruppe geteilt werden, sind für alle Gruppenmitglieder sichtbar, einschließlich der Mitarbeiter anderer Unternehmen.
Hinweis: Mitglieder von unternehmensübergreifenden Gruppen können in Workplace-Communities anderer Unternehmen keinerlei Inhalte einsehen.
Mitglieder unternehmensübergreifender Gruppen können Workplace Advanced-Communities, Workplace Essential-Communities angehören.
Waren diese Informationen hilfreich?
Mit unternehmensübergreifenden Chats können Personen in unternehmensübergreifenden Gruppen per Chat, Video- und Sprachanruf entweder persönlich oder in Gruppenthreads miteinander kommunizieren. Um unternehmensübergreifende Chats zu verwenden, müssen Nutzer bestimmte Voraussetzungen erfüllen:
  • Die Benutzer müssen Mitglieder derselben unternehmensübergreifenden Gruppe sein.
  • Sie müssen über eine verifizierte Domain verfügen (die Domain muss beispielsweise mit der verifizierten Domain des zugehörigen Unternehmens übereinstimmen).
  • Sie dürfen innerhalb des letzten Monats keine Namensänderung vorgenommen haben.
Wenn du einen Chat mit einer Person beginnst, die in einem anderen Unternehmen arbeitet und die oben genannten Kriterien erfüllt, erhält diese Person eine Nachrichtenanfrage. In dieser Nachrichtenanfrage kann die andere Person deinen Namen, deine Berufsbezeichnung, dein Unternehmen, dein Profilbild und den Inhalt der Nachricht sehen. Die Person kann dein Profil weder sehen, noch danach suchen, und der Status der Nachricht ändert sich erst zu „Zugestellt“, wenn die Person deine Anfrage annimmt.
Wenn die Person deine Nachrichtenanfrage annimmt, kannst du Folgendes tun:
  • In Workplace und Workplace Chat nach dieser Person suchen.
  • Einen Chat, Anruf oder Videoanruf mit der Person beginnen.
  • Den Nachrichtenstatus sehen („Zugestellt“ oder „Gelesen“; dies gilt für beide Teilnehmer des Chats).
  • Die Person zu einem Gruppenchat hinzufügen.
Hinweis: Pro Tag kann ein Nutzer höchstens 25 unternehmensübergreifende Chat-Threads erstellen. Nur Nutzer mit einem verwalteten Konto können derzeit auf den unternehmensübergreifenden persönlichen Chat in der Beta-Version zugreifen.
Synchronisierter unternehmensübergreifender Chat
Wenn du auf Workplace eine Standard- oder unternehmensübergreifende Gruppe erstellst, kannst du einen synchronisierten Gruppenchat für sie erstellen.
In einem synchronisierten Gruppenchat sind automatisch alle Mitglieder deiner unternehmensübergreifenden Gruppe enthalten. Wenn ein Gruppenmitglied die Gruppe verlässt, verlässt es gleichzeitig auch den Chat. Doch wenn ein Gruppenmitglied den Chat verlässt, verlässt es nicht automatisch die Gruppe.
Im Gegensatz zum manuell erstellten unternehmensübergreifenden Chat, erhalten Personen keine Nachrichtenanfrage, wenn sie zu einer unternehmensübergreifenden Gruppe eingeladen werden, deren synchronisierter Chat aktiviert ist. Sie erhalten stattdessen eine Einladung zur Gruppe und werden automatisch zum Chat hinzugefügt, wenn sie diese Einladung annehmen.
Gruppenadministratoren können diese Funktion jederzeit in den Gruppeneinstellungen deaktivieren. Der synchronisierte Chat funktioniert nur, wenn deine Gruppe weniger als 250 Mitglieder hat.
Waren diese Informationen hilfreich?
Beim Erstellen einer neuen Gruppe wird dir die Option einer unternehmensübergreifenden Gruppe angezeigt.
Hinweis: Du kannst eine unternehmensübergreifende Gruppe nicht über den Browser deines Mobilgeräts erstellen.
Personen zu einer unternehmensübergreifenden Gruppe hinzufügen
Wenn du Mitglied einer unternehmensübergreifenden Gruppe bist, kannst du Arbeitskollegen zu der Gruppe auf dieselbe Art hinzufügen wie bei anderen Workplace-Gruppen.
Wenn du Personen aus anderen Unternehmen einladen möchtest, gib die mit ihrem Workplace-Konto verknüpfte E-Mail-Adresse ein. Administratoren von unternehmensübergreifenden Gruppen müssen standardmäßig alle neuen Mitglieder bestätigen, die zu der Gruppe eingeladen werden.
Wenn es sich bei der Gruppe um eine geschlossene unternehmensübergreifende Gruppe handelt, kannst du Personen einladen, indem du einen Einladungslink teilst. Einladungslinks findest de rechts auf der Gruppenseite, wenn du Workplace auf einem Computer aufrufst.
Beachte bitte, dass du keine Rechnung erhältst, wenn du jemanden zu einer unternehmensübergreifenden Gruppe einlädst, dessen Unternehmen Workplace noch nicht verwendet bzw. Workplace Essential verwendet, da für ihn ein kostenloses Essential-Konto eingerichtet wird.
Anzahl der Gruppenmitglieder
Die Anzahl an Unternehmen oder Personen, die Teil einer unternehmensübergreifenden Gruppe sein können, ist nicht begrenzt. Beachte, dass dieses Produkt für die Zusammenarbeit mittelgroßer Teams aus einer kleinen Anzahl von Unternehmen entwickelt wurde.
Hinweis: Mitglieder unternehmensübergreifender Gruppen können Workplace Advanced-Communities, Workplace Standard-Communities oder auch keiner Community angehören.
Waren diese Informationen hilfreich?
Eine unternehmensübergreifende Gruppe (MCG) wird automatisch gelöscht, wenn alle Mitglieder sie verlassen. Ein Gruppenadministrator kann zunächst alle Mitglieder und dann sich selbst aus der Gruppe entfernen, um die Gruppe zu löschen.
Waren diese Informationen hilfreich?
Es gibt für unternehmensübergreifende Gruppen 2 Privatsphäre-Optionen: „Geschlossen“ und „Geheim“. Die nachfolgende Tabelle zeigt, wer diesen Gruppen beitreten kann und welche Gruppeninformationen andere Personen sehen können.
Geschlossene unternehmensübergreifende GruppenGeheime unternehmensübergreifende Gruppen
Genehmigung von MitgliedernJedes Gruppenmitglied kann Mitglieder hinzufügen oder genehmigen.Jedes Mitglied kann andere Mitglieder hinzufügen, sie müssen aber von einem Administrator oder Moderator bestätigt werden.
Berechtigung zum PostenMitglieder, Moderatoren und Administratoren können in der Gruppe posten.Mitglieder, Moderatoren und Administratoren können in der Gruppe posten.
Genehmigung von BeiträgenBeiträge müssen nicht von einem Administrator oder Moderator genehmigt werden.Beiträge müssen nicht von einem Administrator oder Moderator genehmigt werden.
Wer kann beitreten?Jedes Mitglied kann andere Mitglieder zur Gruppe hinzufügen, sie müssen aber von einem Administrator oder Moderator bestätigt werden.Jedes Mitglied kann andere Mitglieder zur Gruppe hinzufügen, sie müssen aber von einem Administrator oder Moderator bestätigt werden.
Wer kann den Namen der Gruppe sehen?Jeder in deinem UnternehmenDerzeitige und ehemalige Mitglieder
Wer kann sehen, wer in der Gruppe ist?Jeder in deinem UnternehmenNur aktuelle Mitglieder
Wer kann die Gruppenbeschreibung sehen?Jeder in deinem UnternehmenNur aktuelle Mitglieder
Wer kann die Gruppen-Markierungen sehen?Jeder in deinem UnternehmenNur aktuelle Mitglieder
Wer kann sehen, was Mitglieder in der Gruppe posten?Nur aktuelle MitgliederNur aktuelle Mitglieder
Wer kann die Gruppe in der Suche finden?Jeder in deinem UnternehmenDerzeitige und ehemalige Mitglieder
Wer kann Gruppenveranstaltungen sehen?Nur aktuelle MitgliederNur aktuelle Mitglieder
Beachte: Nach dem Erstellen einer Gruppe kann sie nicht mehr in eine unternehmensübergreifende Gruppe umgewandelt werden oder umgekehrt.
Waren diese Informationen hilfreich?
In der Standardeinstellung müssen Administratoren von unternehmensübergreifenden Gruppen neue Mitglieder in diesen Gruppen genehmigen.
Beachte, dass Administratoren von unternehmensübergreifenden Gruppen die Genehmigung neuer Gruppenmitglieder durch den Administrator in den Gruppeneinstellungen deaktivieren können. Wenn diese Einstellung deaktiviert wird, kann jeder ohne Genehmigung durch den Administrator neue Mitglieder zur Gruppe hinzufügen.
Wenn es sich bei der Gruppe um eine geschlossene unternehmensübergreifende Gruppe handelt und der Administrator die Genehmigung neuer Gruppenmitglieder deaktiviert, kann jeder mit einem Gruppeneinladungslink der Gruppe ohne Genehmigung durch den Administrator beitreten.
Waren diese Informationen hilfreich?
Wenn du jemanden zu einer unternehmensübergreifenden Workplace-Gruppe einlädst, erhalten auch seine/ihre Administratoren Zugriff auf die Daten in der Gruppe. Ist diese Person derzeit Workplace Advanced-Nutzer, können ihre Administratoren auf die Daten zugreifen. Ist die Person ein Workplace Essential-Nutzer, gehören zu den Administratoren, die Zugriff auf die Daten erhalten, alle Personen, die beim Upgrade auf Workplace Advanced Administratoren geworden sind.
Waren diese Informationen hilfreich?
Nein. Jedes Mitglied einer unternehmensübergreifenden Gruppe (MCG) verwendet sein eigenes Workplace-Konto innerhalb der Gruppe. Mitglieder der Gruppe sehen keine anderen Inhalte im Workplace-Konto eines anderen Unternehmens. Hier findest du mehr Infos zu unternehmensübergreifenden Gruppen.
Möglicherweise siehst du, dass du Mitglieder einer unternehmensübergreifenden Gruppe markieren kannst, zu der du innerhalb der Workplace-Gruppen deines privaten Unternehmens gehörst. Die Markierung wird grau angezeigt. Selbst wenn du Mitglieder außerhalb deines Unternehmens in einem Workplace-Beitrag deines Unternehmens markierst, haben sie keinen Zugriff darauf.
Waren diese Informationen hilfreich?
Bei Mitgliedern einer unternehmensübergreifenden Gruppe steht neben ihrem Namen ein entsprechendes Symbol. Wenn du mit der Maus über den Namen des Gruppenmitglieds fährst, wird dir angezeigt, zu welchem Unternehmen das Mitglied gehört.
Waren diese Informationen hilfreich?
Die Workplace-Nutzer selbst besitzen ihre eigenen Daten, einschließlich jener, die sie in unternehmensübergreifenden Gruppen (Multi Company Groups, MCGs) teilen. Das gilt für Nutzer von Workplace Standard, Workplace Essential und Workplace Advanced. Für Mitglieder von unternehmensübergreifenden Gruppen gelten die jeweiligen lokalen Gesetze. Im Rahmen dieser Gesetze haben die Mitglieder die Möglichkeit, Vereinbarungen hinsichtlich der Verantwortung für die Daten innerhalb der unternehmensübergreifenden Gruppe zu treffen.
Facebook hat keinerlei Besitzansprüche auf die Daten von Mitgliedern einer unternehmensübergreifenden Gruppe.
Waren diese Informationen hilfreich?
Die Administratoren einer unternehmensübergreifenden Gruppe können Inhalte löschen, Gruppenmitglieder hinzufügen und entfernen und die Gruppe selbst löschen.
Wenn ein Gruppenmitglied Workplace Advanced verwendet, können die Administratoren seiner Community auf die Inhalte aller anderen unternehmensübergreifenden Gruppen zugreifen und diese lesen.
Wenn ein Gruppenadministrator Workplace Advanced verwendet, können die Administratoren seiner Community auch Inhalte löschen, Gruppenmitglieder hinzufügen und entfernen und die Gruppe selbst löschen.
Waren diese Informationen hilfreich?