Berechtigungen für Integrationen

Wenn du auf Workplace eine Datei über Cloud-Speicherintegration teilst, hat das keinerlei Auswirkung auf die Berechtigungen zu dieser Datei. Hat ein Mitglied deiner Workplace-Community keine Berechtigung, eine Datei aufzurufen, kann er/sie keine Vorschau sehen oder auf den Inhalt zugreifen.

Unter Integrationen in deinem Administrationsbereich kannst du einsehen, welche Integrationen Zugriff auf deine Informationen haben. Hier findest du die Integrationen, die du für dein Workplace-Konto aktiviert hast.
Auf dieser Seite siehst du alle Integrationen, die deine Administratoren aktiviert haben und die Zugriff auf bestimmte Informationen von dir haben. Dazu gehören Integrationen von Drittanbietern und eigene Integrationen, die von den Administratoren deines Unternehmens eingerichtet wurden. Wenn du erfahren möchtest, worum es sich bei diesen Integrationen handelt und auf welche Informationen sie zugreifen, kannst du dich an deinen Workplace-Administrator wenden.
Waren diese Informationen hilfreich?
Dieser Artikel richtet sich an Nutzer von Workplace Essential und Workplace Advanced.
So überprüfst du, auf welche Berechtigungen die von dir aktivierten Integrationen Zugriff haben:
  1. Klicke im Administrationsbereich auf Integrationen.
  2. Klicke auf Berechtigungen und Daten.
  3. Hier siehst du alle von dir aktivierten Integrationen in deiner Community. Wenn du auf die einzelnen Integrationen klickst, siehst du, auf welche Berechtigung sie jeweils Zugriff haben. Du kannst diese Berechtigungen dann auch ändern.
Hinweis: Wenn ein Zugriffsschlüssel für eine benutzerdefinierte Integration in den letzten 60 Tagen nicht verwendet wurde, wird er zurückgezogen und die Community-Admins werden darüber in Kenntnis gesetzt. Administratoren erhalten im Administrationsbereich unter Integrationsberechtigungen eine Benachrichtigung, wenn die Berechtigungen für eine benutzerdefinierte Integration so geändert wurden.
Waren diese Informationen hilfreich?
Wenn eine Datei für alle in deinem Unternehmen öffentlich ist, wird deinen Kollegen, die die Cloud-Speicher-Integration in ihrem Workspace-Konto aktiviert haben, eine erweiterte Vorschau und/oder der Name der Datei angezeigt. Wenn die Datei nicht öffentlich ist, sehen sie einen Hinweis mit der Bitte, ihr Konto zu verknüpfen. So wird ermittelt, ob sie berechtigt sind, den Titel und/oder eine Vorschau in Workplace zu sehen.
Workplace zeigt nur denjenigen eine Vorschau und/oder den Namen an, die dazu berechtigt sind, die Datei anzusehen. Wenn Arbeitskollegen die Integration nicht aktiviert haben, können sie die Integration aktivieren und dann die Vorschauen sehen.
Hinweis: Die Vorschauen von Content-Integrationsdateien werden nicht in unternehmensübergreifenden Gruppen angezeigt. Die Dateien erscheinen weiterhin als URL-Links.
Beachte, dass für eine verschlüsselte/passwortgeschützte Datei keine Vorschau angezeigt wird.
Waren diese Informationen hilfreich?
Wenn du die Dateiberechtigung von privat/für bestimmte Personen zugänglich zu für alle in deinem Unternehmen öffentlich änderst:
Da die Datei bei der ursprünglichen Veröffentlichung deines Beitrags nicht für jeden öffentlich war, können alle nur das Symbol des Dateityps sehen. Den Nutzern wird eine Eingabeaufforderung angezeigt, bei der sie bestätigen müssen, dass sie dazu berechtigt sind, die Datei anzusehen. Nur dazu berechtigte Personen können die Vorschau sehen und auf die Datei zugreifen. Wenn du die Berechtigungen zu „öffentlich“ änderst, bleibt die Vorschau unverändert, aber alle können auf die Datei zugreifen.
Wenn du die Dateiberechtigung für alle in deinem Unternehmen von öffentlich zu privat/für bestimmte Personen zugänglich änderst:
Da die Datei bei der ursprünglichen Veröffentlichung deines Beitrags für jeden öffentlich war, können alle die Vorschau und/oder den Namen sehen. Wenn du die Berechtigung zu privat/für bestimmte Personen zugänglich änderst, bleiben Vorschaubilder unverändert, da diese bei der ursprünglichen Veröffentlichung deines Beitrags erfasst wurden. Es können jedoch nur dazu berechtige Personen auf die Datei zugreifen, wenn sie auf den Link klicken. Nutzer werden möglicherweise dazu aufgefordert, sich beim Cloud-Dienstanbieter anzumelden.
Waren diese Informationen hilfreich?