Wie funktioniert ein unternehmensübergreifender Chat auf Workplace?

Mit unternehmensübergreifenden Chats können Personen in unternehmensübergreifenden Gruppen per Chat, Video- und Sprachanruf entweder persönlich oder in Gruppenthreads miteinander kommunizieren. Um unternehmensübergreifende Chats zu verwenden, müssen Nutzer bestimmte Voraussetzungen erfüllen:
  • Die Benutzer müssen Mitglieder derselben unternehmensübergreifenden Gruppe sein.
  • Sie müssen über eine verifizierte Domain verfügen (die Domain muss beispielsweise mit der verifizierten Domain des zugehörigen Unternehmens übereinstimmen).
  • Sie dürfen innerhalb des letzten Monats keine Namensänderung vorgenommen haben.
Wenn du einen Chat mit einer Person beginnst, die in einem anderen Unternehmen arbeitet und die oben genannten Kriterien erfüllt, erhält diese Person eine Nachrichtenanfrage. In dieser Nachrichtenanfrage kann die andere Person deinen Namen, deine Berufsbezeichnung, dein Unternehmen, dein Profilbild und den Inhalt der Nachricht sehen. Die Person kann dein Profil weder sehen, noch danach suchen, und der Status der Nachricht ändert sich erst zu „Zugestellt“, wenn die Person deine Anfrage annimmt.
Wenn die Person deine Nachrichtenanfrage annimmt, kannst du Folgendes tun:
  • In Workplace und Workplace Chat nach dieser Person suchen.
  • Einen Chat, Anruf oder Videoanruf mit der Person beginnen.
  • Den Nachrichtenstatus sehen („Zugestellt“ oder „Gelesen“; dies gilt für beide Teilnehmer des Chats).
  • Die Person zu einem Gruppenchat hinzufügen.
Hinweis: Pro Tag kann ein Nutzer höchstens 25 unternehmensübergreifende Chat-Threads erstellen. Nur Nutzer mit einem verwalteten Konto können derzeit auf den unternehmensübergreifenden persönlichen Chat in der Beta-Version zugreifen.
Synchronisierter unternehmensübergreifender Chat
Wenn du auf Workplace eine Standard- oder unternehmensübergreifende Gruppe erstellst, kannst du einen synchronisierten Gruppenchat für sie erstellen.
In einem synchronisierten Gruppenchat sind automatisch alle Mitglieder deiner unternehmensübergreifenden Gruppe enthalten. Wenn ein Gruppenmitglied die Gruppe verlässt, verlässt es gleichzeitig auch den Chat. Doch wenn ein Gruppenmitglied den Chat verlässt, verlässt es nicht automatisch die Gruppe.
Im Gegensatz zum manuell erstellten unternehmensübergreifenden Chat, erhalten Personen keine Nachrichtenanfrage, wenn sie zu einer unternehmensübergreifenden Gruppe eingeladen werden, deren synchronisierter Chat aktiviert ist. Sie erhalten stattdessen eine Einladung zur Gruppe und werden automatisch zum Chat hinzugefügt, wenn sie diese Einladung annehmen.
Gruppenadministratoren können diese Funktion jederzeit in den Gruppeneinstellungen deaktivieren. Der synchronisierte Chat funktioniert nur, wenn deine Gruppe weniger als 250 Mitglieder hat.
Waren diese Informationen hilfreich?